Spielend helfen lernen

Die THW-Jugend e.V. ist der Jugendverband der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Fast jeder Ortsverband hat eine eigene Jugendgruppe. In Bremen und Niedersachsen engagieren sich über 2.000 Jugendliche und lernen spielend helfen. Auf spannende und spielerische Art und Weise werden die Jugendlichen mit der Technik des THW vertraut gemacht. Neben der technischen Ausbildung beispielsweise im Stegebau, dem Transport von Verletzten oder dem Ausleuchten von Einsatzstellen steht eine gemeinsame Freizeitgestaltung auf dem Programm. Von Spiele-, Film- sowie Grillabenden bis hin zu Wanderungen, Ausflügen oder Erlebniswochenenden – die Jugendlichen organisieren was Spaß macht. Weiterhin engagieren sich die Mädchen und Jungen bei technischen Hilfeleistungen, Umweltschutzaktionen oder der Kriegsgräberpflege. Alle drei Jahre finden als Höhepunkt das Bundesjugendlager und der Bundeswettkampf statt.

Ob auf dem Kölner Weltjugendtag oder beim internationalen Jugendaustausch – die Jugendgruppen knüpfen Kontakte mit jungen Menschen in der ganzen Welt. Das enge Netzwerk der THW-Jugend ermöglicht interessante Begegnungen mit anderen Kulturen. Seit vielen Jahren besteht beispielsweise ein intensiver Austausch mit russischen Jugendorganisationen.

Die Vermittlung von Toleranz, Hilfsbereitschaft und Weltoffenheit, das Erlernen von Teamarbeit und die Heranführung an die Demokratie nehmen bei der Arbeit der THW-Jugend einen wichtigen Stellenwert ein. Geschulte Betreuerinnen und Betreuer bilden die Mädchen und Jungen aus und unterstützen sie mit Rat und Tat.

Mit Vollendung des 17. Lebensjahres können die Jugendlichen in den aktiven Dienst übertreten und die Grundausbildung absolvieren. Danach dürfen sie bei Einsätzen mit ihrem erlernten Wissen Menschen in Not helfen.


Jugendgruppen

Die Jugendgruppen treffen sich zu festen regelmäßigen Terminen. Mitmachen können Jungen und Mädchen ab 10 Jahren.


Jugendausbildung

Spielerisch die Arbeit des THW kennenzulernen und selbst anzupacken steht bei der THW-Jugend im Mittelpunkt. Die Ausbildung während der regelmäßigen Treffen der Jugendgruppen teilt sich in zwei große Bereiche auf: Bei der freien Jugendarbeit erleben die Jugendlichen Spiel, Spaß und Spannung. Der Umgang mit Geräten und Technik des THW ist noch faszinierender. Hier lernen die Mädchen und Jungen bereits die Grundlagen für einen späteren Einsatz kennen.

Bei der freien Jugendarbeit werden die persönliche und soziale Entwicklung der Jugendlichen in der Gemeinschaft gefördert und die Zusammengehörigkeit in der Gruppe gestärkt. Auf dem Programm stehen Spiel- und Spaßaktionen, Nachtwanderungen, Besuche anderer Jugendgruppen, Ausflüge, Besichtigungen, Zeltlager und vieles mehr.

Auf den Dienst als aktive Helferinnen und Helfer werden die Jugendlichen bei der fachlichen Ausbildung vorbereitet. Sie lernen, wie man einen dunklen Weg ausleuchtet, schwere Lasten bewegt und hilflose Menschen rettet. Mit Funkgeräten koordinieren sie die Zusammenarbeit ihrer Teams beim Aufbau einer Seilbahn oder beim Überwinden von Hindernissen. Die Mädchen und Jungen bauen Stege über Bäche, unternehmen Floß-Fahrten oder errichten Deiche aus Sandsäcken. Beim Ablegen von Leistungsabzeichen und beim Wettkampf gegen andere Mannschaften vergleichen sie spielerisch ihren Ausbildungsstand.

Ansprechpartner für die Jugend

Franziska Weß Mobil:cell0157-38286620 E-Mail: