13.02.2021

THW Bergungstaucher gehen unter das Eis

Drei unserer Bergungstaucher haben sich heute im Halener Badesee unter das Eis gewagt. Zuvor musste eine Öffnung in das ca. 9 cm dicke Eis geschnitten werden. Mit einem beheizten Trockentauchanzug und Vollgesichtsschutzmaske startete unser erfahrener Lehrtaucher Rudi Czech in das circa 2 °C kalte Wasser. Die Sicherungsleine wurde von unserem Helfer Lukas Siering von Land aus geführt. Unter Wasser war trotz der Eisdecke eine gute Sicht von circa 6 - 8 Metern. Das Eistauchen bietet unseren Tauchern die Möglichkeit, weitere Erfahrungen auf diesem Gebiet zu sammeln, um das bisher Erlernte zu verfestigen. Daher darf eine solche Übung, wenn sich die Gelegenheit schon einmal bietet, nicht ungenutzt bleiben. Mögliche Einsätze sind zum Beispiel das Tauchen bzw. Retten vermisster Personen, welche in das nicht tragende Eis eingebrochen sind.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: