Papenburg, 06.04.2018, von Aljoscha Glasa

Bereichsausbildung Atemschutzgeräteträger Teil 1

"Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen" - Winston Churchill

Am vergangenen Wochenende reisten 3 Kameraden des OV Cloppenburg zur Bereichsausbildung Atemschutzgeräteträger nach Papenburg.

Die Ausbildung fand in den Räumlichkeiten des Ortsverbandes Papenburg unter der Leitung von Markus Henzen von der Regionalstelle Lingen statt. Die weiteren Teilnehmenden Personen stießen aus den Ortsverbänden Papenburg und Bad Essen dazu. Am Freitagabend wurden theoretische Inhalte behandelt. Hierbei ging es zuerst um die Bedeutung bzw. Anforderung des Atemschutzgeräteträgers. Des Weiteren wurde die Atmung des Menschen behandelt. Nachdem nun darauf eingegangen wurde, wie ein Atemschutzgerät aufgebaut ist, endete der Abend mit einer praktischen Gewöhnungsübung mit dem Filtergerät.

Der Samstag startete nochmals mit einigen theoretischen Inhalten. Hierbei wurde speziell auf die Grundsätze des Atemschutzeinsatzes eingegangen. Es folgten weitere Übungen zur Handhabung der Atemschutzgeräte. Den restlichen Samstag wurden die theoretischen Kenntnisse praktisch umgesetzt. Es gab einen Gewöhnungslauf unter Vollschutz, sowie ein real simuliertes Szenario, indem eine vermisste Person unter Vollschutz geborgen werden musste. Das besondere daran war, die Suche nach der vermissten Person unter keinerlei Sicht stattfand.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: